Yuri ein Volga Scaldia

GAZ 24-77  Scaladia
GAZ 24-77 Scaladia

Typ: GAZ 24 - 77

Standort: Merksplas (Belgien) bei Antwerpen-Turnhout
Baujahr: 1983
Kennzeichen: noch keins
Zustand: noch viel arbeit, aber er läuft wie eine Nähmachine

"Yuri" ist ein GAZ 24-77 so heist die offizielle interne Bezifferung des Export-Kombi Wolga M24-02 vorgesehen für den Einbau Indenor Diesel. Bei Scaldia (Wolga Belgien) wurde er dann mit diversen "Extras"... wie Heckscheibenwischer mit Wisch- Wasch anlage, Heckscheibenheizung, Frontsitze mit Kofpstütze (glaube ich doch), Frontscheibe mit Sonnenschutz, doppelten Bremskraftverstärker, und den Indenor 2,3 Liter Diesel ausgerüstet. Unser "Yuri" hat 

nach Belgische Wolgamaßstab nicht so ein schwieriges Leben hinter sich, dennoch gibt es noch eine Menge Arbeit. Welche von meinem Freund liebevol gemacht wird. Normalerweise wurden die Wolga-Diesel in Belgien nicht geschont, sie wurden  kaum gewartet und zu Tode gefahren. Es gibt kaum noch einen Scaldia in Belgien. Es war hier ein relativ billiges Auto (meiner hat laut Lieferschein-Rechnug um die 6000€ gekostet; neu im Jahr 1983). Dafür bekam man viel Platz, einen zuverlässigen Diesel Motor 

und eine irgendwie "altmodische" Karroserie. Leute die so einen Wolga kauften brauchten entweder Platz für viele Kinder (die meisten Kombi hatten Platz für 7 Personen) oder es waren Bauern oder Handwerker die das Ding bis zum Dachboden vollgepackt hatten und dann noch einen schweren Anhänger geschleppt hatten. 

Ich kenne sie aus meiner Kindheid nur als knatterten Diesel mit Scheinwerfer in der Höhe und Heck fast auf den Boden. Er war irgenwie ein richtiges Arbeitstier. Zum Glück ist "Yuri" im Besitz einer Lehrerin gewesen

die so manches Kinder damit zur Schule fuhr und die Innenausstattung ist nicht ausgelebt. Aber er ist über 10 Jarhe nicht mehr gefahren und stand immer in einer Scheune. Jetzt wird er wieder zum Leben aufgeweckt

und sollte in einen halbes Jahr wieder als Alltagsauto fahren. Er wird auf "alte russische Art" wieder aufgebaut. Ich weiss da wird es einige Kommentar geben, aber es soll ein Alltagsauto werden, und kein Schmuckstück.


Kommentare zum Fahrzeug

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Peter Weidling (Dienstag, 07 September 2010 14:00)

    Zitat: "wird auf "alte russische Art" wieder aufgebaut. Ich weiss da wird es einige Kommentar geben,"

    Ein Fahrzeug in dieser Seltenheit hätte mehr verdient als nur für ein Altagsauto benutzt zu werden. Überlege es dir doch bitte noch einmal!!!

    lg

Mail direkt zum Besitzer

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.